Verkäufe in Kalifornien (Making Sales in California)

Eine Vorstellung des State Board of Equalization

Das California State Board of Equalization (BOE) heißt Sie und Ihr neues Unternehmen herzlich willkommen. Unser Bundesstaat hat viele Unternehmer und erfolgreiche Unternehmen hervorgebracht und wir wünschen Ihnen den gleichen Erfolg. Dieser kurzen Überblick über die gesetzlichen Bestimmungen, die für all diejenigen gelten, die in Kalifornien einen Verkauf abschließen. Beachten Sie bitte, dass die Vorschriften die auf den Geschäftsverkehr Anwendung finden sowie die Steuergesetze des Bundesstaates sehr komplex sind und es sich bei dieser Übersicht nicht um einen umfassenden Ratgeber handelt. Unsere Mitarbeiter beantworten gerne weitere steuerliche Fragen. Viele sprechen neben Englisch auch noch eine andere Sprache. Mit entsprechender Vorlaufzeit bemühen wir uns sehr jemanden zur Verfügung zu haben, der Ihre Sprache spricht und Ihnen helfen kann.

Eine Verkaufslizenz für Kalifornien

Mit einer Verkaufslizenz (sellers permit) sind Sie in der Lage, Waren im Groß- bzw. Einzelhandel zu verkaufen, sowie an Lieferanten Wiederverkaufszertifikate [siehe „Verkaufslizenz und Wiederverkaufszertifikat“ (Seller’s Permit vs. Resale Certificate)] ausstellen. Sie erhalten Ihre Verkaufslizenz, wenn Sie sich beim BOE anmelden. Normalerweise müssen Sie angemeldet sein, um rechtmäßig Geschäfte in Kalifornien abzuwickeln, soweit diese den Verkauf oder das Leasen von Waren, Fahrzeugen oder anderes materielles persönliches Eigentum zum Gegenstand haben. Dies gilt selbst dann, wenn dies nur in einem zeitlich begrenzten Rahmen stattfindet. (Zeitlich begrenzte Genehmigungen werden an Verkäufer ausgestellt, deren Verkaufsaktivitäten sich über maximal 30 Tage erstrecken. Dazu gehören z.B. Verkäufer von Weihnachtbäumen oder Händler auf Kunstgewerbemärkten.) Beachten Sie bitte, dass die kalifornische Verkaufslizenz Ihnen im Rahmen des kommunalen, bundesstaatlichen oder nationalen Rechtes, keine weiteren Rechte, Privilegien oder einen sonstigen Status gewährt.

Verkaufslizenz und Wiederverkaufszertifikat

Obwohl die Begriffe Verkaufslizenz und Wiederverkaufszertifikat von vielen austauschbar verwendet werden, beziehen sie sich auf verschiedene Dinge. Eine Verkaufslizenz wird von unserer Behörde ausgestellt und berechtigt Sie Verkäufe in Kalifornien abzuschließen. Sobald Sie Ihre Verkaufslizenz besitzen, sind Sie in der Lage an Ihre Lieferanten Wiederverkaufszertifikate auszustellen um Artikel zu kaufen, die Sie im Rahmen Ihres Geschäftsbetriebes verkaufen werden. Das Ausstellen eines Wiederverkaufszertifikates erlaubt es Ihnen diese Artikel zu kaufen ohne Steuer an den Verkäufer zu zahlen. Eine Verkaufslizenz ist keine Kauflizenz. Sie müssen immer noch Steuern auf all die Waren bezahlen, die Sie in Ihrem Geschäft benutzen aber nicht verkaufen (z.B. Büroartikel).

Beantragung einer Verkaufslizenz

Sie können ein Antragsformular für eine Verkaufslizenz von unserer Website herunterladen, unsere Customer Service Center (Auskunft für Steuerzahler) unter 1-800-400-7115 anrufen, eine unserer Geschäftsstellen aufsuchen oder sie per Post beantragen. Falls Sie eine per Post beantragen, erhalten Sie Ihre Lizenz normalerweise in 7 bis 14 Tagen. Falls Sie eine Lizenz persönlich in einer Geschäftsstelle beantragen, kann die Lizenz ggf. noch am selben Tag ausgestellt werden. Achten Sie bitte darauf, dass Sie das Antragsformular vollständig ausfüllen und es unterschreiben. Schicken Sie uns dieses zusammen mit den Kopien der angeforderten Dokumente zu.

Zum vollständigen Ausfüllen Ihres Antrages ist es notwendig, Informationen über Ihr Geschäft, einschließlich Angaben zu Ihrem Bankkonto und dem geschätzten Einkommen, zu machen. Falls Sie Ihr Geschäft gekauft haben, müssen Sie den Namen des vorherigen Eigentümers und die Nummer der Verkaufslizenz angeben. Um sicher zu gehen, dass Sie keine Verkaufs- oder Gebrauchssteuer zahlen müssen, die der vorherige Eigentümer schuldet, sollten Sie eine steuerliche Unbedenklichkeitserklärung von uns anfordern, bevor Sie das Geschäft kaufen. Eine Verkaufslizenz wird kostenlos ausgestellt. Jedoch je nach Art des Geschäftes oder dem geschätzten steuerpflichtigen Umsatz, bitten wir Sie ggf. um eine Kaution.

Pflichten des Inhabers einer Verkaufslizenz

Der Inhaber einer Verkaufslizenz hat die folgenden Pflichten:

  • Nehmen Sie sich die Zeit zu lernen, wie Sie die Verkaufs- und Gebrauchssteuergesetze in Ihrem Geschäft richtig anwenden.
  • Führen Sie ausreichend Buch über Ihre Verkäufe und Einkäufe (siehe „Buchführung“).
  • Reichen Sie in regelmäßigen Abständen Verkaufs- und Gebrauchssteuererklärungen beim BOE ein. Das BOE legt Ihren Zahlungsrhythmus fest und bestimmt, ob Sie in monatlichen, vierteljährlichen oder jährlichen Intervallen zu zahlen haben.
  • Zahlen Sie alle Verkaufs- oder Gebrauchssteuern die für Ihre Verkäufe und Käufe fällig werden. (Hinweis: Zum Zeitpunkt des Verkaufes können Sie ggf. von Ihrem Kunden eine Betrag einbehalten, der dem fälligen Steuerbetrag entspricht. Auf Ihrer Quittung oder Rechnung wird dies normalerweise als Verkaufssteuer bezeichnet.)

Buchführung

Sie müssen alle Unterlagen, die zur Bestimmung der genauen Steuerschuld im Rahmen des Verkaufs- und Gebrauchssteuergesetzes erforderlich sind, aufbewahren:

  • Kontenbücher, die Ihr Einkommen und Ausgaben (z.B. Ihr Hauptbuch oder Kassenbuch) zusammenfassen. Diese Informationen können ggf. auf Computern gespeichert werden.
  • Dokumente mit Originaleinträgen (z.B. Abrechnungen, Quittungen, Rechnungen, Aufträge, Verträge oder andere Dokumente), die die Einträge in Ihren Kontenbüchern belegen.
  • Dokumente und Arbeitsblätter die zur Erstellung der Steuerklärung verwendet wurden.
  • Alle Wiederverkaufszertifikate, die Sie von Ihren Kunden entgegengenommen haben.

Aus Ihren Unterlagen muss Folgendes hervorgehen:

  • Bruttoerträge aus allen Geschäftseinkünften, einschließlich der Verkäufe und des Leasings von Waren - inklusive des Einkommens von dem Sie ggf. meinen, dass es steuerfrei ist.
  • Alle Abzüge, die auf der Steuererklärung in Anspruch genommen werden.
  • Der Gesamtkaufpreis für alle Waren die für den Verkauf, das Leasing oder Ihren Eigengebrauch erworben wurden.

Normalerweise müssen alle Verkaufs- und Gebrauchssteuerunterlagen mindestens vier Jahre lang aufbewahrt werden.

Weitere Anforderungen für Ihr Geschäft

Neben der Anmeldung für eine Verkaufslizenz müssen Sie sich ggf. auch für andere Steuer- und Gebührenprogramme anmelden, die wir verwalten [z.B. California Tire Fee (Gebühr für Reifen), Electronic Waste Recycling Fee (Recyclinggebühr für Elektroabfälle) oder Cigarette and Tobacco License Program (Lizenzprogramm für Zigaretten und Tabak)]. Sie müssen ggf. noch andere Lizenzen, Genehmigungen oder Dokumente zum Betrieb Ihres Geschäftes beantragen. Die Handelskammern, Organisationen für die wirtschaftliche Entwicklung und Geschäftsorganisationen sind gute Informationsquellen. Häufig können Ihnen auch die für die Erteilung der Geschäftslizenzen zuständigen Behörden einer Stadt oder eines Landkreises behilflich sein bzw. sie können sich telefonisch an diese wenden.

Interessenvertreter der Steuerzahler (Taxpayers’ Rights Advocate)

Als kalifornischer Steuerzahler haben Sie viele Rechte, z.B. das Recht auf Datenschutz, das Recht auf faire Behandlung und das Recht Sie betreffende Maßnahmen anzugreifen, die wir erlassen haben. Falls Sie nicht in der Lage sind, Meinungsverschiedenheiten mit einem BOE-Mitarbeiter beizulegen oder falls Sie mehr über Ihre Rechte im Rahmen eines Steuer- oder Gebührenprogrammes erfahren möchten, das vom BOE verwaltet wird, können Sie das Taxpayers’ Rights Advocate’s Office innerhalb der USA gebührenfrei unter 1-888-324-2798 anrufen.

Weitere Informationen

Falls Sie die Hilfe eines Dolmetschers benötigen, rufen Sie bitte die nächstgelegene BOE-Geschäftsstelle an. Wir werden uns dann sehr bemühen, zwischen Ihnen und einem BOE-Mitarbeiter Kontakt herzustellen, der Ihre Sprache spricht. Natürlich können Sie auch Ihren eigenen Dolmetscher mitbringen, falls Sie dies vorziehen. Auf jeden Fall werden wir alles versuchen, um uns klar mit Ihnen verständigen zu können. Falls Sie Vorschläge dazu haben, wie wir unsere Dienstleistungen verbessern können, so lassen Sie uns dies bitte wissen.

Hinweis: Die ist eine Zusammenfassung der Gesetze und der anwendbaren Vorschriften, die zum Zeitpunkt ihres Verfassens galten. Seit diesem Zeitpunkt können sich die Gesetze oder Vorschriften geändert haben. Sollte es zu Unstimmigkeiten zwischen diesem Test und dem Gesetz kommen, werden Entscheidungen aufgrund des Gesetzes getroffen.